Events in Odoo und Ticketverkauf über die Odoo Website

Wir zeigen im Video wie Events in Odoo funktionieren

Willkommen zu den Odoo Grundlagen. Heute geht es um die Event Module des Odoo Standard.

 
 

Mit den Eventmodulen der OCA ist es möglich, Events auf der Website zu veröffentlichen und Kunden, Tickets für diese Events auf eurer Webseite kaufen können. Schauen wir uns zunächst einmal an welche, Module ihr dafür braucht.  Die 4 notwendigen Module habe ich Ihnen hier kurz aufgelistet. Die Module findet ihr unter Apps. 

Die Module habe ich hier im Testsystem schon einmal vorinstalliert. Springen wir nun in der Hauptnavigation in das Menü Events. Wie ihr seht, habe ich hier schon einmal zwei Events eingetragen. Wenn ihr den Filter "bevorstehend" löscht, seht ihr alle Events, auch die vergangenen. 

Springen wir zunächst einmal in die Konfiguration. Hier habt ihr einige Einstellungsmöglichkeiten für die Events. Wir haben hier aktiviert, dass wir den Ticketverkauf erlauben möchten. Alle anderen Funktionen haben wir derzeit deaktiviert. Unter Veranstaltungskategorien könnt ihr vorab Veranstaltungstypen für eure Events anlegen. Ich habe dies schon einmal getan. Ich habe zum Beispiel hier die Kategorie Workshop angegeben und habe angegeben, dass ich eine Standard Mindestanzahl von Anmeldungen 10 vorgebe und lege 25 als maximale Teilnehmerzahl für meine Workshops fest. So könnt ihr ganz verschiedene Veranstaltungstypen konfigurieren und diese in Events hinterlegen. 

Ihr könnt  hier im Event eine Kategorie auswählen. Bitte achtet darauf unten links auf die Mindestanzahl an Teilnehmern, welche sich nun, wenn ich Workshops auswählen werde, auf 10 ändern wird. Wir werden nun einmal ein neues Event anlegen. Ich sage hier "After Work April". Die verschiedenen Veranstaltungsorte möchte ich jetzt nicht genau erklären, da sie selbsterklärend sind. Ihr könnt es einem Mitarbeiter zuordnen und eben diese Kategorie auswählen. Alle weiteren Konfigurationsmöglichkeiten wie zum Beispiel Start- und Enddatum hier nur im Schnelldurchlauf. Da ich die Kategorie After-Work-Party eingegeben habe, wurde hier die maximale Teilnehmerzahl automatisch auf 45 gesetzt. Hier unten seht ihr, dass wir für jede Veranstaltung einen Ticketpreis eingeben können. Hier sehen wir, dass der Preis momentan 0 € beträgt. Da es sich um ein After Work Event handelt, lasse ich das so und speichere nun meine Veranstaltung ab.

Im Reiter E-Mail-Versand Zeitplan, habt ihr außerdem die Möglichkeit euren Eventbesuchern regelmäßig E-Mails bzw. verschiedene Reminder in verschiedenen Abständen vor der Veranstaltung zu senden. Wir sehen hier oben, dass die Veranstaltung derzeit 0 Teilnehmer hat und unveröffentlicht ist. Erst wenn das Event veröffentlicht wird,  wird es auch auf der Website angezeigt. Springen wir nun in einen Browser wo wir nicht angemeldet sind. Sobald die Module installiert sind, erscheint in Ihrer Hauptnavigation der Website der Reiter Events. Wir sehen dass bisher nur ein Event veröffentlicht wurde. Ich springe noch mal ins Backend und werde meine Party nun veröffentlichen. Auch den Workshop veröffentliche ich. Ihr seht, dass wir nun drei Events veröffentlicht haben. Die Kunden können sich nun Tickets auf der Seite reservieren und vorbestellen. Die Teilnehmer tragen sich hier nun ein. Kunden werden dann automatisch durch den Check-Out- Prozess des Webshops geleitet. Im Warenkorb befindet  Sie jetzt zwei mal die Veranstaltungsanmeldung für das Event. Wenn wir im Backend in den Verkauf springen, sehen wir, dass dieser Auftrag wie ein ganz normaler Auftrag im Backend angelegt wurde und ihr könnt diesen weiter fakturieren.

Vielen Dank und bis zum nächsten Video.