Was ist Software as a Service

Lesen Sie hier was SaaS bedeutet und was es für einen Mehrwert bringt

Es ist Zeit für die IT geworden, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und die Zukunft anzunehmen. Die Zeit von eigens, zum Teil aufwendig gewarteten Systemen  innerhalb von Unternehmen und großen Serverräumen ist schon Jahre vorbei. Software as a Service ist dabei das Stichwort, das immer wieder fällt. Viele fragen sich was Software as a Service, abgekürzt SaaS, ist und warum es mittlerweile so beliebt geworden ist.

Software as a Service

Software as a Service (SaaS) ist ein Softwaremodell, bei dem ein Drittanbieter Anwendungen hostet und diese Kunden, zumeist kostenpflichtig über das Internet zur Verfügung stellt. SaaS ist neben Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS) eine der drei Hauptkategorien des Cloud Computing.

SaaS ist eng mit dem Application Service Provider ( ASP ) und den  Bereitstellungsmodellen für On-Demand-Computing- Software verwandt. Das Verwaltungsmodell für gehostete Anwendungen von SaaS ähnelt ASP, bei dem der Anbieter die Software des Kunden hostet und über das Internet an zugelassene Endbenutzer liefert.

Wenn neue Features oder Funktionen eingeführt werden, werden sie für alle Kunden eingeführt. Abhängig von der Service Level Vereinbarung ( SLA) können die Kundendaten für jedes Modell lokal, in der Cloud oder beidseitig (lokal und Cloud) gespeichert werden. Organisationen können SaaS-Anwendungen mithilfe von APIs (Application Programming Interfaces) in andere Software integrieren. Beispielsweise kann ein Unternehmen eigene Softwaretools schreiben und die APIs des SaaS-Anbieters verwenden, um diese Tools in das SaaS-Angebot zu integrieren. Ein Beisipiel hierfür ist der MyOdoo Nextcloud Connector.

Die Vorteile von Software as a Service

Mit SaaS müssen Unternehmen keine Anwendungen mehr auf ihren eigenen Computern oder in ihren eigenen Rechenzentren installieren und ausführen. Dadurch entfallen die Kosten für die Anschaffung, Bereitstellung und Wartung von Hardware sowie für die Lizenzierung, Installation und den Support von Software. Weitere Vorteile des SaaS-Modell sind:

Flexible Zahlung:

Anstatt eine Software oder zusätzliche Hardware zu erwerben, abonnieren Kunden ein SaaS-Angebot.

In der Regel wird dieser Service monatlich nach dem Umlageverfahren bezahlt . Durch die Umwandlung von Kosten in wiederkehrende Betriebskosten können viele Unternehmen eine bessere und vorhersehbarere Budgetplanung durchführen. Benutzer können SaaS-Angebote auch jederzeit kündigen, um diese wiederkehrenden Kosten zu stoppen.

Skalierbare Nutzung

Cloud-Dienste wie SaaS bieten eine hohe vertikale Skalierbarkeit , sodass Kunden bei Bedarf auf mehr oder weniger Dienste oder Funktionen zugreifen können.

Automatische Updates

Anstatt neue Software zu kaufen, können sich Kunden auf einen SaaS-Anbieter verlassen, der Updates automatisch durchführt. Dies reduziert die Belastung des internen IT-Personals weiter.

Zugänglichkeit

Da SaaS-Anwendungen über das Internet bereitgestellt werden, können Benutzer von jedem internetfähigen Gerät und Standort aus darauf zugreifen.

Wir bieten Ihnen die Open Source ERP Software Odoo als SaaS an.

Erfahren Sie mehr und mieten Sie ganz einfach Ihr ERP-System.

Noch mehr zu Cloud Computing und Software as a Service lesen Sie hier